Náměstí Neumarkt | foto © LHD, Frank Exss

Patrně nejznámější náměstí v centru Drážďan se od roku 2005 postupně rekonstruuje. Architektonický plán výstavby je založen na někdejší krásné barokní podobě náměstí v 18. století. Kdysi věhlasné budovy kolem kostela Frauenkirche s dobově zrekonstruovanými fasádami zde tvoří úzké uličky, které své návštěvníky lákají k procházkám, nákupům i k posezení v restauracích a kavárnách s malebnou historickou kulisou.

Nach dem Wiederaufbau der Frauenkirche werden auch die historischen Gebäude ringsherum wieder neu errichtet - mit originalgetreu nachgestalteter Barockfassade. Die engen Gassen rings um den bekannten Platz in der Dresdner Altstadt laden zum Bummeln, Einkaufen und Dinieren in historischem Flair ein.

OTEVŘENO: volné přístupně

ADRESA: Neumarkt, 01067 Dresden | GPS: 51.051509, 13.741322

DOPRAVA: tramvaje č. 1, 2, a 4 (zastávka Altmarkt)

VSTUPNÉ: zdarma

DALŠÍ INFORMACE: kostel Frauenkirche na náměstí Neumarkt: www.drazdany.info/frauenkirche (CZ) | www.drazdany.info/neumarkt (CZ)

Přejít na Google Maps

...

CZ: Náměstí Neumarkt

DE: Neumarkt

Der Neumarkt bildete zusammen mit der Frauenkirche in früheren Zeiten das Herz der Stadt. Dann zerstörten die Bomben der Allierten im Februar 1945 sämtliche barocke Gebäude um den Platz. Nach Beseitigung der Ruinen entstand eine weitläufige urbane Fläche, die überwiegend als Parkplatz genutzt wurde. Jahrzehnte lang blieb der Neumarkt bis auf einige Ausnahmen unbebaut. Erst die wiederaufgebaute Frauenkirche und deren Kirchweihe 2005 löste eine rege Bautätigkeit aus. Viele historische Gebäude und Grundrisse werden rekonstruiert, auch das Coselpalais erstrahlt in neuem Glanz. Der Neumarkt hat seinen alten Charme wiedergefunden.